Neues von Atmos

Info und Neues... Der Firma Atmos im Überblick 

Die PX Serie wurde erweitert

Da die Pelletkessel der Serie PX einen grossen anklang bei den Kunden hatten, wurden noch 2 weitere Kessel in die PX Familie aufgenommen.
Den PX10 und den PX25
Der PX10 hat einen integrierten Pelletbehälter von 65 Liter, der PX25 wird mit einem 215 Liter erhältlich sein.  

 

Die neuen Pelletkessel  PX15 und PX20
 



Beim PX Kessel stand als Ziel im Vordergrund einen platzsparenden Pelletkessel zu konstruieren, der sich leicht reinigen und bedienen lässt und der auch ansonsten den anderen ATMOS Pelletkessel in nichts nachsteht.
 
Der Aufbau
Der PX15 und PX20 hat im oberen Bereich einen ca. 160 Liter großen integrierten Vorratsbehälter. Es ist angedacht, dass dieses Silo vom Betreiber aller 3-5 Tage mit Pellets aus Säcken nachgefüllt wird, was bei einer Einfüllhöhe von rund 1,4m kein Problem darstellt. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, die ATMOS Basic One Ansaugstation auf das Silo zu montieren, was ein händisches Nachfüllen hinfällig macht. Mit dieser kann das integrierte Silo aus einem maximal 15m entfernten Hauptlager automatisch befüllt werden.
 
Aus dem integrierten Silo transportiert und dosiert eine innenliegende Förderschnecke die Pellets zu dem unten frontseitig angebrachten ATMOS A25 Pelletbrenner. Dieser unterscheidet sich in verschiedenen Details zu den sonst verwendeten und seit 2010 von Atmos selbst produzierten A25 Pelletbrenner. So ist beispielsweise das Füllrohr gerade und nicht wie sonst gewinkelt ausgeführt und auch die Software unterscheidet sich in verschiedenen Grundparametern von der Standardausführung.
 
 
Einfache Reinigung
Punkten wird der ATMOS PX vor allem bei der Reinigung. Diese gestaltet sich denkbar einfach, denn anders als sonst, besitzt der PX eine am Rauchgaskanal angebrachte Rütteleinheit, durch die der Abgaswärmetauscher von außen gereinigt werden kann. Die gelösten Partikel fallen zu Boden. Um sie zu entfernen wird die Tür, an der der Pelletbrenner montiert ist, geöffnet und mittels eines Blechaschekastens (der auch bei unseren Holzvergasern zum Einsatz kommt) werden alle Aschereste von vorn aus dem Kessel entnommen. Schnell und einfach.
 
 
Hoher Wirkungsgrad
Der PX hat eine vollständige Wärmeschutzverkleidung. Deshalb befindet sich die Reinigungstür des Abgaswärmetauschers unter einer weiteren Abdeckklappe, die im Anschluss an die Siloklappe platziert ist. Diese vollständige Isolierung des PX bringt einen hohen Wirkungsgrad mit sich, der dadurch deutlich über 90% liegt. 

Energie Label A+

 
Ab dem 01. April 2017 müssen auch Biomasseheizungen dieses Label tragen. Die Bandbreite reicht dabei von anfangs A++ (ab 2019 A+++) bis hin zu G (mangelnde Effizienz). Bis zu diesem Termin dürfen Biomassekessel kein Label tragen, wobei das Fehlen eines Energielabels nichts über die Energieeffizienz des Gerätes etwas aussagt. Zu empfehlen ist jedoch immer, den Energiebedarf und die richtige Heizung von einem Fachmann ermitteln zu lassen. Ein Experte kann am besten beurteilen welche Heizung in welches Gebäude passt. Sollten Sie eine kostenlose unverbindliche Beratung wünschen, können Sie uns gerne kontaktieren. Ihr Atmos Schweiz Team 


Atmos Pelletkessel Model 2017
 
 
Neuheit – das ATMOS Pelletkessel Model 2017. Ab März 2017 gibt es von ATMOS eine Produktänderung bei den P14, P21 und P25 Pelletkessel. Der Kesselaufbau an sich, der Pelletbrenner und die Förderschnecken bleiben unverändert. Neu wird hingegen die vollisolierte Wärmeschutztür an der Front des Kessels. Durch diese wird die Wärmeabstrahlung an den Heizraum weiter reduziert, was in Folge den Anlagenwirkungsgrad erhöht.